80er Musik - Online Radio

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Ergänzende Informationen und Hinweise

Die 1980er Jahre waren für die Musikgeschichte ein interessantes Kapitel. Während sich einerseits aufwendige Progressive- und Art-Rock-Kompisitionen u. a. von Pink Floyd und Saga in den internationalen Charts platzierten und Heavy Metal Hochkonjunktur hatte, war andererseits in der Postpunk-Szene ein auffälliger Minimalismus zu beobachten, der in der 80er Musik extrem angesagt war und zum Beispiel durch Bands wie Devo aber auch Vertretern der Neuen Deutschen Welle wie Trio praktiziert wurde.

weiterlesen » « zuklappen

Der Minimalismus des Postpunk

Auf der einen Seite waren damals die Genres und Subgenres des Postpunk prägend für die 80er Musik. Durch die Verbindung unterschiedlicher Musikstile mit Elementen des Punk entstanden neue Spielarten der Pop- und Rockmusik, darunter New Wave, Dark Wave, Electro Wave oder Gothic-Rock. Bekannte Interpreten dieser Richtung sind Depeche Mode, The Cure, New Model Army aber auch NDW-Bands wie Extrabreit, Trio oder Joachim Witt.

Im Vergleich zu den 70ern, in denen einzelne Rockmusik-Stücke noch bis zu 20 Minuten lang waren und gestreckt durch endlose Soli selbstverliebter Lead-Gitarrenspieler (siehe "Stairway To Heaven" von Led Zeppelin), hat sich die 80er Musik von solchen Arrangements - und dem Psychodelic-Rock überhaupt - distanziert. Die Musik der 80er Jahre war größtenteils kurz, prägnant und ohne viel "Schnick-Schnack". Selbst Interpreten anspruchsvoller Kompositionen, die ihre Hochphase in den 70er Jahren hatten, passten sich in den 80ern dem Zeitgeist an und "fassten sich kürzer".

Anspruchsvoller Metal

Auf der anderen Seite gibt es die vielen Subgenres des Metal, darunter Black Metal, Trash Metal oder Doom Metal als einen wichtigen Teil der 80er Musik, die ein anderes Gesicht dieser Epoche zeigen, nämlich hochkomplexe Kompositionen, die größtenteils auch nur durch äußerst professionelle Instrumentalisten gespielt werden können. Dass Metal signifikant für 80er Musik ist, kann nicht bestritten werden. Er hat zwar seinen musikalischen Ursprung im Psychodelic- und Hard-Rock der 70er Jahre, doch entstanden die meisten der zahlreichen Subgenres des Metal in den 80ern. In diesem Jahrzehnt wurden teilweise derart hochwertige Kompositionen hervorgebracht, dass man fast sagen könnte "Hätten Mozart und Beethoven in den 80ern gelebt, hätten sie Metal gemacht".

Einfluss der 80er Musik durch synthetische Klänge

Als weitere bezeichnende Komponente der 80er Musik sei die elektronische Musik zu erwähnen, die in den 70er Jahren entstand aber in den 80ern zunehmend an Beliebtheit gewann. Ein Hauptgrund dieses Trends war sicherlich, dass Synthesizer, mit denen man schon einiges anfangen konnte, zu moderaten Preisen erstanden werden konnten und somit immer mehr (unbekannte) Bands ihr Equipment durch einen Synthy bereichern konnten. Dadurch hielten elektronische Sounds in allen Genres der 80er Musik Einzug. Aus der elektronischen Musik entstand schließlich gegen Ende der 80er Jahre der Techno.