Beruf
Erfolg
Entrepreneurship
Unternehmertum

Erfolg

Letzte Sendung ▼
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Letzte Sendung ▲
Infos zum ausgewählten Podcast

Podcast-Kanal: Rhetorik, die im Kopf bleibt!

aufklappen zuklappen

------------------------
Podcast-Sendung: Warum Sprechpausen soviel Macht haben - Raimund Drommel zu Gast/Teil 3
------------------------
Pause! Heute geht die letzte Folge vor meiner Sommerpause online. Im Oktober bin ich wieder mit der Episode 53 am Start. Passend zur Sommerpause dreht sich in dieser Folge alles um Sprechpausen. Die Folge besteht aus 2 Teilen: In Teil 1 spreche ich über Redepausen im Vortrag und im Teil 2 denken Raimund Drommel und ich über Gesprächspausen nach. Dr. Drommel ist Sprachwissenschaftler, Autor und Deutschlands renommiertester Sprachprofiler. Er hat über Gesprächspausen promoviert und dies ist der dritte und letzte Teil unseres Interviews. Zu Teil 1: Unsere persönliche Wirkung beim Vortrag braucht Zeit, sich zu entfalten. Leider verschenken viele Vortragende einen großen Teil ihrer Wirkung, weil sie sich bei ihrem Auftritt nicht die Zeit und den Raum nehmen, die sie zur Verfügung hätten. Die Macht der Pause wird unterschätzt. Wie schade - ein kraftvoller Moment, der wichtige Aussagen unterstützt und den man ruhig genießen sollte. Im 2. Teil erzählt Raimund Drommel, dass die Wahl seines Dissertationsthemas bei manchen für Erheiterung gesorgt hat. Sprechpausen sind nicht nur wichtige Strukturierungshilfen im Gespräch, steuern die Aufmerksamkeit des Hörers und verändern Satzbedeutungen, sondern vertiefen sogar Beziehungen. Was sagen Pausen über einen Sprecher aus? Wirke ich kompetenter, wenn ich Sprechpausen mache? Was hilft, wenn ein Vielredner Sie nicht zu Wort komme...