Über uns
In Zeiten von Youtube und diversen Streaming-Diensten gerät das klassische Radio immer mehr in den Hintergrund. Während das analoge TV längst durch DVB-T und DVB-S ersetzt werden konnte, wartet das digitale Radio noch auf seinen großen Durchbruch. In den meisten deutschen Haushalten wird bisher nur analoges UKW-Radio empfangen. Dabei gibt es schon heute tausende von Internetradios die hier deutlich mehr Qualität versprechen.

Viele Menschen möchten sich aber nicht erst ein neues Radiogerät kaufen, eine Software installieren oder irgend einen Account anlegen ... Das Radioportal hit-Tuner.net setzt an genau dieser Stelle an: Ohne Installation können seine Nutzer direkt auf der Website über 20.000 Internetradios nach Musikrichtung oder aus dem gewünschten Land empfangen.

Um unseren Usern den Empfang von Internetradios so angenehmen wie möglich zu machen, haben wir der Website bewusst ein absolut zeitloses Design verpasst. Nur so können wir uns u.a. auch von diversen Streaming-Attrappen abgrenzen, bei denen unserer Ansicht nach leider jedes Old-Shool Feeling verloren geht. Auf diese Weise möchten wir auch unseren Beitrag dazu leisten, dass das Internetradio endlich seinen Durchbruch hat ...

Warum der Name hit-Tuner?
Wegen rechtlichen Streitigkeiten rund um die Firma BSkyB haben wir kurz vor Beginn der eigentlichen Vermarktungsarbeit beschlossen eine Namensänderung durchzuführen und das Radioportal auf „hit-Tuner“ umzutaufen ... Seitdem setzt sich der Name aus den Begriffen hit und Tuner zusammen.

Wir sind der Meinung, dass dieser Name noch leichter zu merken und absolut griffig für ein Radioportal ist. In diesem Zusammenhang gilt Herrn André Surmann (einer der Gründer von RauteMusik.FM) noch ein kleines zeitversetztes Dankeschön, da er uns in diesem schwierigen Prozess aus der Ferne unterstützt hat ...

Was war die Motivation für dieses Projekt?
Die erste Version dieses Radioportals hieß "skyTuner". Die Wörterkombination aus sky und Tuner leitete sich von der Firma Sky Trust ab, die den skyTuner in seinen Büroräumen in der Münchner City realisiert hat. Die Internetfirma betreibt dieses Radioportal um seinen Usern ein maximales Nutzererlebnis bieten zu können. Unterstützt wird der Betrieb hierbei auch von zahlreichen Idealisten, die skyTuner.net laufend weiter entwickeln ...

Ergebnis dieser Bemühungen ist eine Datenbank die mittlerweile weit über 25.000 Internetradios umfasst! Diese Werte können allerdings je nach Tagezeit sehr schwanken, da unser Webdienst fehlerhafte (langsame oder überlaufene) Radioserver rund um die Uhr automatisch aussortiert. Aus diesem Grund wirbt dieses Radioportal nur mit 20.000 Radiostationen, auch wenn in den Datenbanken wesentlich mehr Server abgespeichert wurden ...

Eine kleine Danksagung an die Macher und Unterstützer ...
Seit 2012 ermöglicht Sky Trust seinen Schülern als Praktikumsbetrieb in München grundlegende Einblicke in dieses Webprojekt. An dieser Stelle möchte sich Herr Kokott ganz besonders für die Programmierarbeiten von Herrn Khadim Fall und dem Einsatz von Herrn Hüseyin Yildirim bedanken, die dieses Projekt beide tatkräftig unterstützt haben.

Ein Lob gilt auch der Schülergruppe rund um Herrn Achilleas Koutsikos und Herrn Philipp Maier, die den Länderbereich nochmal komplett überarbeitet haben (u.a. das Kartenmaterial erneuert haben). Ohne Frau Herrmann wären diese fähigen Schüler wahrscheinlich niemals zusammen gekommen, deshalb gilt auch ihr an dieser Stelle eine kleine Danksagung!

Weitere Informationen über die Internetfirma finden Sie unter www.skytrust.de ...