Romane

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Der Mantel von Nikolai Vasilievich Gogol

Im folgenden finden Sie eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung (inkl. Interpretation) zum ausgewählten Hörbuch "Der Mantel von Nikolai Vasilievich Gogol" ...

weiterlesen » « zuklappen

Inhaltsangabe zu »Der Mantel« von Nikolai Vasilievich Gogol

Die Novelle »Der Mantel« wurde vom russischen Schriftsteller von Nikolai Vasilievich Gogol 1842 veröffentlicht. Die Zusammenfassung erzählt die Geschichte des russischen Beamten Akakij Akakijewitsch, der völlig in seinem Beruf aufgeht.

Zusammenfassung des Inhalts

Nikolai Vasilievich Gogol beschreibt ihn als eigenbrötlerisch und wenig auf sein Äußeres bedacht, was im regelmäßig den Spott seiner Kollegen einbringt. Die Wende in seinem Leben stellt der Erwerb eines neuen Mantels da, den der Protagonist sich vom Munde absparen muss. Der Mantel, welcher dem Werk seinen Titel gibt, verändert scheinbar sowohl Akakijewitsch selbst, als auch die Menschen in seiner Umgebung.

Zusammenfassung von »Der Mantel«

Er entwickelt einen gewissen Stolz und ist bereit am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, wird sogar von seinen Arbeitskollegen zu einer abendlichen Feier eingeladen. Der wichtige nächste Schritt in der Zusammenfassung ist der Diebstahl des Mantels, der noch am selben Abend stattfindet. Akakij Akakijewitsch versucht alles das geliebte Kleidungsstück zurückzubekommen, seine Beschwerde wird einem höhergestellten Beamten allerdings nur verspottet.

Abschließende Zusammenfassung

Wenig später stirbt Nikolai Vasilievich Gogols Hauptperson an einer schweren Erkältung, die er sich ohne den Mantel in der Kälte zugezogen hat. Akakijewitschs Geist kann jedoch keine Ruhe finden und versucht den vorbeikommenden Menschen ihre Mäntel zu entwenden. Seine Verzweiflung kann erst überwunden werden, als es ihm gelingt den Mantel desjenigen Beamten zu stehlen, der seine Beschwerde abgelehnt hat.

Weitere Details zur Zusammenfassung

Die Novelle Der Mantel fällt durch seine einfache Sprache auf, die den Leser zwischen Mitleid oder auch Sympathie und zwischen Belustigung gegenüber dem Protagonisten schwanken lässt. In der Zusammenfassung ist zu erkennen, dass der Mantel, obwohl er nur einen Tag im Besitz des strebsamen Beamten ist, dessen Leben entscheidend verändert. Der Mantel bestimmt Aufstieg und anschließenden Untergang der Hauptperson.

Interpretation von »Der Mantel«

In der Zusammenfassung wurde bisher nicht deutlich, dass sich Nikolai Vasilievich Gogol hier einem grotesken Stilmittel bedient, da die enormen Auswirkungen einer scheinbaren Banalität auf ein Leben beschreiben werden. Weiterhin kann das Werk als Gesellschaftskritik am russischen Beamtentum aufgefasst werden. Wie in der obigen Zusammenfassung beschrieben ist Akakij Akakijewitsch das Musterbild eines zuverlässigen Beamten, dennoch lebt er in ärmlichen Verhältnissen und ist in der Gesellschaft von Sankt Petersburg des 19. Jahrhunderts ein Einzelgänger und Außenseiter.

Biographie vom Autor Nikolai Vasilievich Gogol

Nikolai Wassiljewitsch Gogol (geboren am 1. April 1809 in Welyki Sorotschynzi; gestorben am 4. März 1852 in Moskau) war ein russischer Schriftsteller. Gogol begab sich auf eine Wallfahrt nach Palästina. Er geriet nach seiner Rückkehr unter den Einfluss eines Priesters, der seine Werke als verderbt ansah. Er verbrannte – möglicherweise in einem wahnhaften Anfall – das Manuskript des zweiten Teils der Toten Seelen, bezeichnete dies aber kurz darauf als großen Fehler.