Romane

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens von Jakob Wassermann

Im folgenden finden Sie eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung (inkl. Interpretation) zum ausgewählten Hörbuch "Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens von Jakob Wassermann" ...

weiterlesen » « zuklappen

Inhaltsangabe zu »Kaspar Hauser« von Jakob Wassermann

Es gibt nur wenige Geschichten, die die Herzen der Menschen in den letzten Jahrhunderten so berührt und für so viel Gesprächsstoff gesorgt haben wie die rätselhaften Ereignisse um das Findelkind Kaspar Hauser. Diese auf historischen Tatsachen beruhenden Begebenheiten wurden mehrfach literarisch umgesetzt, am prominentesten wohl im Jahr 1908 erschienenen Roman "Caspar Hauser oder Die Trägheit des Herzens" des Fürther Schriftstellers Jakob Wassermann. Wir haben für Sie eine kurze Zusammenfassung der Handlung dieses Literaturklassikers zusammengestellt. Vielleicht kann diese Zusammenfassung Ihnen bei der Recherche um das Buch behilflich sein oder Sie zum Lesen des Romans anregen.

Zusammenfassung des Inhalts

Die Geschichte beginnt damit, dass im Frühling des Jahres 1828 in der Nürnberger Altstadt plötzlich ein etwa 16-jähriger, verwahrlost und scheu wirkender Junge auftaucht, der sich weder verbal artikulieren kann noch anderweitige Kommunikationsmechanismen beherrscht. Jede Form von Nahrung wird von dem Jungen abgelehnt, lediglich Wasser und Brot akzeptiert er. Der Bürgermeister der Stadt und ein Gymnasialprofessor nehmen sich des verkümmerten Findelkindes an und schaffen es nach einigen Monaten, Kaspar Hauser, wie er nun genannt wird, die Grundlagen der deutschen Sprache und ein gewisses Maß an sozialen Umgangsformen zu lehren.
Weitere Zusammenfassung von »Kaspar Hauser«

Durch die rudimentären Schulderungen und skizzenhaften Zeichnungen des Jungen schält sich nach und nach heraus, dass er möglicherweise seit seiner frühen Kindheit in einem Verließ gefangen gehalten wurde, dort nur notdürftig ernährt wurde und komplett von der Außenwelt abgeschirmt wurde. Kaspar Hauser wächst nun einige Monate im Haus des Gymnasiallehrers Daumer heran und entwickelt eine eigene Persönlichkeit, bürgerliche Manieren und ein gewisses Selbstbewusstsein. Bis es eines Tages zu einem Attentat auf das geheimnisvolle Findelkind kommt, bei dem er jedoch nur verletzt wird und überlebt. Der Täter entkommt ungesehen.

Abschließende Zusammenfassung

Nach diesem Vorkommnis sieht sich der Lehrer Daumer gezwungen, sich von Hauser zu trennen, da er sein eigenes Wohl nicht gefährden möchte. In der Folgezeit kommt Kaspar Hauser bei einer Vielzahl von Familien unter und es kommen immer mehr Details seiner düsteren Vergangenheit ans Licht. Im Jahre 1924 kommt es in Anspach zu einem erneuten Attentat, bei dem Hauser diesmal mit einem Messer erstochen wird und kurze Zeit später seinen Verletzungen erliegt.

Weitere Details zur Zusammenfassung

Wie in unserer Zusammenfassung bereits angedeutet kamen durch die Schilderungen Hausers einige Details seiner Geschichte ans Licht, doch vollständig wurden die Ereignisse seiner Kindheit nie aufgeklärt. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Zusammenfassung über Kaspar Hauser geholfen hat. Eine ausführlichere Zusammenfassung finden Sie auf vielen Seiten im Internet und in diversen Literaturlexika.

Biographie vom Autor Jakob Wassermann

Jakob Wassermann, deutsch-jüdischer Schriftsteller, am 10. März 1873 in Fürth geboren. Er gehörte zu den populärsten und produktivsten Schriftstellern seiner Zeit. Wassermann verfasste außerdem journalistische Texte und erzählerische Werke. Jakob Wassermann neigte zum Sensationellen und er erlangte mit seinen Romanen Weltruhm. Er war einer der erfolgreichsten Romanciers, während der wilhelmischen Zeit, mit moderner und psychologischer Erzählweise. Jakob Wassermann ist ein Autor der von Moral geprägt ist. Seine Sprache ist teilweise hochgestimmt und exaltiert. Für ihn waren gesellschaftliche Missstände, das Ergebnis was aus moralischer Fehlentwicklung resultiert. Jakobb Wassermann war ein Verfechter von jeglicher Freiheit des Herzens und für den Sie der Gerechtigkeit. Wassermann wollte mit seiner bis zum Lebensende gepflegten Hoffnung eine Welt erschaffen, ohne Fremdenfeindlichkeit und nationalen Konflikten. Er kämpfte für eine friedliche Welt.

Hören Sie kostenlose Hörbücher und gratis Hörspiele ...


kostenlose Hörbücher | Kinder | Märchen | Abenteuer | Antike | Thriller | Horror | Drama | Romantik | Weltklassiker | Romane | Prosa | Krimi | Grusel | Science Fiction | Fantasy | Philosophie | Buddhismus | Psychologie | mehr ...