Drama

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Leonce und Lena von Georg Büchner

Im folgenden finden Sie eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung (inkl. Interpretation) zum ausgewählten Hörbuch "Leonce und Lena von Georg Büchner" ...

weiterlesen » « zuklappen

Inhaltsangabe zu »Leonce und Lena« von Georg Büchner

Das Drama »Leonce und Lena« wurde von Georg Büchner im Jahre 1836 verfasst und handelt von zwei Königskindern, die aufgrund der drohenden Zwangsehe, flüchten. Das Werk entstand ursprünglich, für einen Wettbewerb der Verlagsbuchhandlung Cotta und wurde 1895 in München erstmals aufgeführt. Die Handlung gliedert sich in drei Akte, in denen die Flüchtigen, auf dramatische Weise, zueinander finden und sich verlieben. Doch die Protagonisten wissen dabei nicht um die Herkunft des jeweils anderen. In der folgenden Zusammenfassung, wird die einzigartige Geschichte der beiden Liebenden berichtet.

Zusammenfassung vom erstern Akt

Zu Beginn des ersten Aktes, führen der Prinz Leonce und der Hofmeister, sein Erzieher, ein Gespräch. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der Erzieher Leonce auf das Königsamt vorbereiten möchte und deshalb von ihm verspottet wird. Nachdem der Hofmeister gegenangen ist, verfällt Leonce in eine melancholische Stimmung und führt einen traurigen Monolog, über sein Schicksal. Dann erscheint Valerio auf der Bildfläche. Er ist angetrunken und freundet sich schnell mit Leonce an. In der zweiten Szene geht es um den vergesslichen König Peter, er kann sich an seine Volk nur mit einem knoten im Taschentuch erinnern. Er regiert das Königreich Popo. Die Zusammenfassung der Handlug der dritten Szene, ist die Trennung von Leoce und seiner Geliebten, da sie ihm, genau wie sein ganzes Leben, zu langweilig geworden ist. Als er erfährt, das er am nächsten Tag die Prinzessin Lena, aus dem Reich Pipi heiraten und König werden soll, ist er wütend. Er schmiedet Pläne für seine Flucht. Auch Lena will nicht verheiratet werden. Ihre Gouvernante kennt eine Lösung.

Zusammenfassung vom zweiten Akt

Im zweiten Akt treffen Valerio, Leonce, Lena und ihre Gouvernante aufeinander. Leonce und Lena fühlen sich sofort verbunden, ohne die Identität des anderen zu kennen. Das trübsinnige und melancholische Wesen Leonces, fasziniert Lena. Als er sie küsst, entfernt sich sich erstmal von ihm. Er will sich vor Glück in einen Fluss stürzen, wird jedoch von seinem Begleiter, Valerio, aufgehalten.

Zusammenfassung vom dritten Akt

Als Zusammenfassung des dritten Aktes, ist die Hochzeit unter Masken von Leonce und Lena zu betrachten. Sie gaukeln dem König eine Trauung zwischen Puppen vor, um sein Eiverständnis zu erreichen. Erst nach der Zeremonie, wird die Situation aufgelöst und Leonce und Lena, wissen um ihre Partner bescheid.

Abschließende Hinweise zur Zusammenfassung

Letztendlich ist die Zusammenfassung des Geschehens von Georg Büchners Werk eine Liebesgeschichte. Leonce und Lena finden ihre Bestimmung, frei von Zwängen der Gesellschaft ihrer Zeit.

Biographie vom Autor Georg Büchner

Karl Georg Büchner (geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau, Großherzogtum Hessen; gestorben am 19. Februar 1837 in Zürich) war ein hessischer Schriftsteller, Mediziner,Naturwissenschaftler und Revolutionär. Er gilt trotz seines schmalen Werkes – er starb bereits im Alter von 23 Jahren – als einer der bedeutendsten Literaten desVormärz. Teile seines Werkes zählen zur Exilliteratur.

Hören Sie kostenlose Hörbücher und gratis Hörspiele ...


kostenlose Hörbücher | Kinder | Märchen | Abenteuer | Antike | Thriller | Horror | Drama | Romantik | Weltklassiker | Romane | Prosa | Krimi | Grusel | Science Fiction | Fantasy | Philosophie | Buddhismus | Psychologie | mehr ...