Drama

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Kabale und Liebe - Ein bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller

Im folgenden finden Sie eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung (inkl. Interpretation) zum ausgewählten Hörbuch "Kabale und Liebe - Ein bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller" ...

weiterlesen » « zuklappen

Inhaltsangabe zu »Kabale und Liebe« von Friedrich Schiller

»Kabale und Liebe« ist ein bürgerliches Trauerspiel, das von Friedrich Schiller geschrieben, und 1784 veröffentlicht wurde. Es geht um die Liebe zwischen dem adeligen Sohn des Präsidenten, Ferdinand, und der bürgerlichen Louise Miller. Die Beziehung wird durch den herrschenden Absolutismus und den daraus resultierenden Standesunterschieden vor eine harte Probe gestellt.

Kernaspekte der Zusammenfassung

So sind die Väter der Liebenden gegen eine Beziehung und versuchen die Liebe durch verschiedene Intrigen zu beenden. Doch Louise und Ferdinand sind von Grund auf verschiedene Charaktere, was die Liebe zusätzlich erschwert. Dies sind die wichtigsten Aspekte der Zusammenfassung, es gibt aber viele, verschiedene Unterthemen, die einem beim Lesen von »Kabale und Liebe« auffallen.

Handelnde Charaktäre in »Kabale und Liebe«

In der Zusammenfassung wurden die wichtigsten Personen des bürgerlichen Trauerspiels »Kabale und Liebe« bereits angesprochen. Louise spiegelt die Rolle einer typischen, aufgeklärten Bürgerin wieder. Sie ist dazu in der Lage, einen Ausgleich zwischen Vernunft und Gefühlen zu schaffen. Ferdinand hingegen lässt sich nur von seinen Gefühlen leiten, er ist nicht dazu in der Lage rational zu denken und ist somit ein typischer Stürmer und Dränger.

Der Präsident ist ein durchgehend negativer Charakter. Er handelt willkürlich und sein Hauptanliegen ist es, seine Gunst beim Fürsten aufrecht zu erhalten. Louises Vater ist stolz auf seine bürgerliche Herkunft. Er möchte nur das beste für seine Tochter, fungiert aber als "ohnmächtige Schachfigur". Er ist Teil der Intrige und schafft es nicht, seinen Worten Taten folgen zu lassen.

Historischer Hintergrund von »Kabale und Liebe«

Friedrich Schiller schmückt sein Werk »Kabale und Liebe« mit seinen eigenen, persönlichen Erfahrungen. In der Zusammenfassung wurde bereits deutlich, dass sich das Drama zur Zeit des Absolutismus abspielt. Auch Schiller lebt zu der Zeit. Die Herrschaft des damaligen Herzogs ist gezeichnet von Prunk und Willkür. Erst durch seine Ehefrau, eine einstige Mätresse, wandelt sich sein Denken und er wird zum aufgeklärten Absolutisten.

Dies weist starke Parallelen zu dem Präsidenten und der Lady Milford auf, die in der Zusammenfassung bereits angesprochen wurden. Friedrich Schiller wendet sich bestimmt gegen den Absolutismus, was durch die starke Adelskritik im bürgerlichen Trauerspiel Kabale und Liebe deutlich wird.

Abschließende Hinweise zur Zusammenfassung: Die Inhaltsangabe gibt nur den kleinsten Teil des Trauerspiels wieder. Um sich eine eigene Meinung zu bilden, wird jedem empfohlen, dass Werk von Friedrich Schiller selbst zu lesen.

Biographie vom Autor Friedrich Schiller

Johann Christoph Friedrich von Schiller (geboren am 10. November 1759 in Marbach am Neckar, Württemberg; gestorben am 9. Mai 1805 in Weimar, Sachsen-Weimar), 1802 geadelt, war ein deutscher Dichter, Philosoph und Historiker. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker. Viele seiner Theaterstücke gehören zum Standardrepertoire der deutschsprachigen Theater.

Hören Sie kostenlose Hörbücher und gratis Hörspiele ...


kostenlose Hörbücher | Kinder | Märchen | Abenteuer | Antike | Thriller | Horror | Drama | Romantik | Weltklassiker | Romane | Prosa | Krimi | Grusel | Science Fiction | Fantasy | Philosophie | Buddhismus | Psychologie | mehr ...