Romantik

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Jane Eyre, die Waise von Lowood von Charlotte Bronte

Im folgenden finden Sie eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung (inkl. Interpretation) zum ausgewählten Hörbuch "Jane Eyre, die Waise von Lowood von Charlotte Bronte" ...

weiterlesen » « zuklappen

Inhaltsangabe zu »Jane Eyre« von Charlotte Brontë

Jane Eyre ist ein Roman der englischen Autorin Charlotte Brontë, der erstmals am 16. Oktober 1847 in London, England erschienen ist. Der Roman erzählt von den Gefühlen und Erfahrungen der Protagonistin von ihrer frühen unglücklichen Kindheit bis hin zu ihrer Liebe zu Mr. Rochester, dem Herrn des Thornfield Hall.

Zusammenfassung des Inhalts

Wie in dieser Zusammenfassung schon erwähnt, verbringt Jane Eyre eine unglückliche Kindheit als Waise bei ihrer grausamen und wohlhabenden Tante Mrs. Reed und nachdem sich Jane einmal einbildet den Geist ihres Onkels gesehen zu haben, wird sie auf ein Internat geschickt. Aus der Zusammenfassung ging bereits hervor, dass Janes Leben kein Zuckerschlecken war und auf dem Lowood-Internat wird es nicht viel besser, denn der Rektor ist ein grausamer und gewalttätiger Mann. Doch nach einer Typhus Epidemie wird er ersetzt und Janes Leben verbessert sich ungemein, sodass sie noch viele Jahre in Lowood verbringt.

Weitere Zusammenfassung von »Jane Eyre«

Wie schon in dieser Zusammenfassung erwähnt, verliebt sich Jane Eyre in Mr. Rochester, dem Herrn des Thornfiled Hall, als sie auf der Suche nach neuen Erfahrungen dort eine Stelle als Gouvernante annimmt. Jane hält ihre Liebe zu Rochester im Geheimen, doch eines Tages macht er ihr plötzlich einen Heiratsantrag und sie nimmt diesen ungläubig an. Am Hochzeitstag findet Jane Eyre aber heraus, dass Rochester schon eine Ehefrau hat, die er in einem Zimmer auf der dritten Etage des Thornfield Hall versteckt hält, da sie verrückt geworden ist. Jane versteht, dass es für sie unmöglich ist mit Mr. Rochester zusammen zu sein und flüchtet aus Thornfield Hall.

Abschließende Zusammenfassung von »Jane Eyre«

Wie bereits in der Zusammenfassung erwähnt, hatte Jane Eyre einen Onkel, der vor vielen Jahren verstorben ist und einige Zeit später erfährt sie von St. John, einem entfernten Verwandten, dass ihr Onkel ihr ein Vermögen hinterlassen hat: 20.000 Pfund. Wie der Roman kann auch diese Zusammenfassung den Leser von dem Bann von Janes großer Liebe zu Mr. Rochester nicht erlösen - als Jane herausfindet, dass Thornfield Hall einem Feuer zu Opfer gefallen ist, begibt sie sich auf die Suche nach Mr. Rochester und sie vereinen sich auf Ferndean, seinem neuen Anwesen, wo sie auch heiraten.

Biographie vom Autor Charlotte Bronte

Charlotte Bronte (geboren am 21 April 1816 in Thornton, Yorkshire; gestorben am 31 März 1855 in Haworth, Yorkshire) war eine britische Schriftstellerin. Charlotte Bronte gehört zu dem hochbegabten literarischen Trio der Bronte Schwestern. Mit Jane Eyre erschuf Charlotte Bronte wohl den berühmtesten Frauenroman der Welt. Werke wie „Shirley“ und „The Professor“ verliehen ihr Ruhm. Mit ihren Schwestern zählt sie zu den meist gelesenen Autorinnen ihrer Zeit. Übrigens erschienen Charlotte Brontes Werke zeitlebens unter dem männlichen Pseudonymen Currer Bell.