Prosa

Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Prosa von Edgar Allan Poe

Im folgenden finden Sie eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung (inkl. Interpretation) zum ausgewählten Hörbuch "Prosa von Edgar Allan Poe" ...

weiterlesen » « zuklappen

Inhaltsangabe zu »Die schwarze Katze« von Edgar Allan Poe

Sie ist wohl eine der berühmtesten Schauergeschichten von Edgar Allan Poe - "Die schwarze Katze". Und wie bei den meisten Geschichten des genialen amerikanischen Schriftstellers können sich seine Leser auch hier dem wohligen Schauer aus Grauen und Gänsehaut einfach nicht entziehen.

Zusammenfassung des Inhalts

Der Ich-Erzähler wartet in der Todeszelle auf seine Hinrichtung. Kurz vor dem Ende erzählt er, wie es zu seiner grauenhaften Tat kam und in der Zusammenfassung der Ereignisse spielt die schwarze Katze (eigentlich ein Kater) eine große Rolle. Der Erzähler, eigentlich Tierliebhaber, quält im Alkoholrausch Mensch und Tier. Als er den eigentlich geliebten Kater Pluto erhängt, wird er monatelang in Träumen und Phantasien von der Spukgestalt des Tieres verfolgt und immer tiefer in den Wahnsinn getrieben. Als er beschließt, einen neuen Kater anzuschaffen, sieht der den ermordeten Pluto verblüffend ähnlich und seine Frau liebt das Tier innig. Der Erzähler dagegen hasst den Kater, weil er ihn immer wieder an seine Untat erinnert. Jeder, der Edgar Allan Poe kennt, weiß spätestens an dieser Stelle der Zusammenfassung, in welche Abgründe die Geschichte nun treiben wird.

Weitere Zusammenfassung von »Die schwarze Katze«

Der Erzähler befindet sich mit seiner Frau im Keller des Hauses, der Kater gerät ihm zwischen die Füße und in sinnloser irrer Wut will er das Tier mit der Axt erschlagen, Er trifft aber seine Frau, die ihm in den Arm fallen will und mauert ihre Leiche in die Kellerwand ein, um das Verbrechen zu vertuschen. Sein Plan scheint zu funktionieren und auch der Kater sucht ihn nicht mehr heim. Als die Polizei im Haus des Täters erscheint, führt er sie ruhig auch in den Keller. Wie im Roman weiß der Leser dieser Zusammenfassung mit Sicherheit, dass jetzt die Wende in der Geschichte "Die schwarze Katze" in Gestalt eben dieses Tieres erfolgt. Als der Ich-Erzähler im Verlauf der Durchsuchung prahlerisch an die neugemauerte Wand klopft, ertönt aus ihr ein klägliches Miauen und nach dem Einriss findet die Polizei die Leiche der Ehefrau. Auf ihrem Kopf sitzt die schwarze Katze.

Weitere Details zur Zusammenfassung »Die schwarze Katze«

Die kurze Zusammenfassung der Handlung lässt schon erkennen, dass "Die schwarze Katze mehr ist, als eine Schauergeschichte. Sie ist auch das Psychogramm eines Alkoholkranken und eine eindrucksvolle Schilderung einer gespaltenen Persönlichkeit.

Biographie vom Autor Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe (geboren am 19. Januar 1809 in Boston, Massachusetts, USA; gestorben am 7. Oktober 1849 in Baltimore, Maryland, USA) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als Vertreter der schwarzen Romantik. Poes Werke gelten als Meilensteine der Horror- und Kriminalliteratur. Vorbilder waren u.a. Lord Byron und Vertreter deutscher Romantik wie Hoffmann. Zentrale Motive bei Edgar Allan Poe sind u.a. der Tod der schönen Frau und lebendig begraben zu sein. Die genauen Umstände seines eignen Todes sind unklar.