Geschichte
Philosophie
Kultur

Kultur

Letzte Sendung ▼
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Letzte Sendung ▲
Infos zum ausgewählten Podcast

Podcast-Kanal: Kontext

aufklappen zuklappen

------------------------
Podcast-Sendung: Migrationsgesellschaft Italien?
------------------------
Für Schlagzeilen sorgen jene Migrantinnen und Migranten, die in Italien ankommen. Italien hat aber auch immer wieder Phasen der Auswanderung erlebt. Wie prägt das Thema Migration die Gesellschaft? Lega-Chef und Ex-Innenminister Matteo Salvini hat Migration zu einem dominanten Thema der Politik gemacht - und unverhohlen gegen Flüchtlinge, Migranten und Migrantinnen gewettert. In seiner Zeit als Innenminister hat er die Häfen für Rettungsschiffe geschlossen, die Flüchtlingspolitik massiv verschärft und rechtsradikale Rhetorik normalisiert. Unter der neuen Innenministerin Luciana Lamorgese ändern sich nun die Vorzeichen. Kontext wirft am Beispiel Riace einen Blick zurück. Das Dorf Riace in Kalabrien hat lange Zeit Geflüchtete offen empfangen. Es galt als Vorbild für Toleranz und die Integration von Migrantinnen und Migranten. Inzwischen liegt dieses Modell in Trümmern: Migranten mussten Riace verlassen und wurden in Flüchtlingsunterkünfte verlegt, die Staatsanwaltschaft wirft dem ehemaligen Bürgermeister Domenico Lucano vor, öffentliche Mittel unterschlagen zu haben. Kontext rollt die Geschichte von Riace nochmals auf und spricht mit einem Experten über die Frage, wie die Italienerinnen und Italiener das Thema Migration heute sehen? Weitere Themen: - Der Fall Riace - Italien und die Migration ? Gespräch mit Christopher Hein>