Geschichte
Philosophie
Kultur

Kultur

Letzte Sendung ▼
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Letzte Sendung ▲
Infos zum ausgewählten Podcast

Podcast-Kanal: Kontext

aufklappen zuklappen

------------------------
Podcast-Sendung: Künste im Gespräch ? Peggy Piesche und La Ribot
------------------------
Die deutsche Kulturwissenschaftlerin Peggy Piesche in unserer Serie über Biographien, die von der Wende geprägt sind. La Ribot wird mit dem diesjährigen Grand Prix Tanz ausgezeichnet. Als schwarzes Mädchen in Thüringen in der ehemaligen DDR aufgewachsen, erlebte Peggy Piesche das Jahr 1989 als Zäsur. Ihr doppeltes Coming-Out ? als Schwarze und als Lesbe ? hatte sie direkt nach der Wende im Westen. Heute arbeitet Piesche als Kulturwissenschaftlerin und transkulturelle Trainerin in Berlin. Welche Bedeutung haben die Kategorien Ost und West für sie heute? Seit 2013 vergibt das Bundesamt für Kultur BAK alle zwei Jahre die Schweizer Tanzpreise. Der Grand Prix Tanz würdigt eine künstlerische Karriere und geht dieses Jahr an die in Genf lebende spanisch-schweizerische Choreographin, Tänzerin und Künstlerin La Ribot. Weitere Themen: - Meine Erinnerungen fehlen in der kollektiven Geschichtsschreibung - La Ribot erhält den Grand Prix Tanz 2019>