Nachrichten
Politik
Wirtschaft
Sport

Nachrichten

Letzte Sendung ▼
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Wertung:
Letzte Sendung ▲
Infos zum ausgewählten Podcast

Podcast-Kanal: Was jetzt?

aufklappen zuklappen

------------------------
Podcast-Sendung: Die Reise nach Jamaika - der Newspodcast
------------------------
Deutschland hat gewählt und das Ringen um die Zukunft des Politikbetriebs in Berlin beginnt. Wir klären im Nachrichtenpodcast die großen Fragen: Wie gehen die Medien künftig mit der AfD um? Wer kann mit wem? Scheitern die Koalitionsverhandlungen? Markus Horeld, stellbvertrender Chefredakteur bei ZEIT ONLINE, sagt: ja. Er hält es auch nicht für ausgeschlossen, dass es Neuwahlen gibt. Michael Schlieben hingegen, Politikchef bei ZEIT ONLINE, will die SPD beobachten. Es wäre nicht das erste Mal, dass sie ein Versprechen am Wahlabend wieder revidiert. Die Ankündigung, in die Opposition zu gehen, sei daher interessant. Und wie lange reden wir eigentlich noch von Volksparteien? Der Begriff ist der größte Verlierer dieser Wahl. Außerdem stellen wir uns die Frage: Wer ist der ostdeutsche Mann? Ginge es nach ihm, wäre die AfD noch stärker, als sie es ohnehin schon ist. Christian Bangel ist Chef vom Dienst bei ZEIT ONLINE, stammt aus Frankfurt an der Oder und erklärt den Wessis die Seele der Ostdeutschen. Für eingehende Analysen sei es natürlich zu früh, aber: "Die AfD hat eine starke Botschaft ins rechtsextreme Milieu gesandt. Sie steht rechts und relativ viele ihrer Wähler wissen das auch." Alle Folgen von Was Jetzt? finden Sie auf unserer Serienseite.